Diese Seite unterstützt deinen Browser nur begrenzt. Wir empfehlen dir, zu Edge, Chrome, Safari oder Firefox zu wechseln.
Herzlichen Glückwunsch! Deine Bestellung ist für den kostenlosen Versand qualifiziert. Sie sind €40 EUR Weg vom kostenlosen Versand.
The Ultimate Guide on How to Clean Ear Piercings

Der ultimative Leitfaden zum Reinigen von Ohrpiercings

Sie haben also den Schritt gewagt und sich Ohrlöcher stechen lassen. Bravo! Jetzt beginnt die eigentliche Herausforderung: die glänzenden neuen Löcher in Schuss zu halten. Machen Sie sich keine Sorgen, lieber Leser! Mit unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Reinigen von Ohrpiercings sind Sie bestens versorgt. Mit unserer Hilfe werden Sie im Handumdrehen ein Meister der Ohrenhygiene.

Die Grundlagen: Ohrpiercings reinigen 101

Um sicherzustellen, dass Ihre Ohrlöcher gesund und infektionsfrei bleiben, befolgen Sie diese einfachen Schritte:

  1. Waschen Sie Ihre Hände: Bevor Sie Ihre Ohren oder Reinigungswerkzeuge berühren, waschen Sie Ihre Hände unbedingt gründlich mit Wasser und Seife.
  2. Bereiten Sie Ihre Reinigungslösung vor: Verwenden Sie eine Kochsalzlösung oder eine spezielle Ohrenreinigungslösung, die in den meisten Drogerien erhältlich ist.
  3. Einen Wattebausch oder ein Wattestäbchen einweichen: Tauchen Sie einen sauberen Wattebausch oder ein Wattestäbchen in die Lösung und achten Sie darauf, dass es gründlich getränkt ist.
  4. Reinigen Sie den Bereich vorsichtig: Reinigen Sie die Vorder- und Rückseite Ihres Piercings vorsichtig mit dem getränkten Wattebausch oder Tupfer. Achten Sie darauf, nicht am Ohrring zu ziehen oder die Haut zu reizen.
  5. Trocken tupfen: Nach der Reinigung den Bereich vorsichtig mit einem sauberen, weichen Tuch oder Taschentuch trocken tupfen.
  6. Drehen Sie den Ohrring: Drehen Sie Ihren Ohrring vorsichtig, um sicherzustellen, dass er nicht an der heilenden Haut kleben bleibt.

Wann gereinigt werden muss: Timing ist alles

  • Neue Piercings: Reinigen Sie Ihre Ohrpiercings in den ersten Wochen nach dem Piercing zweimal täglich, um Infektionen vorzubeugen.
  • Abgeheilte Piercings: Sobald Ihre Piercings abgeheilt sind, können Sie die Reinigung auf einmal pro Woche oder nach Bedarf reduzieren.

Was Sie vermeiden sollten: Tipps zur Pflege von Ohrlochstechen

Vermeiden Sie diese häufigen Fehler beim Reinigen Ihrer Ohrlöcher :

  • Verwenden Sie keinen Alkohol, Wasserstoffperoxid oder aggressive Chemikalien, da diese die Haut zu stark austrocknen und reizen können.
  • Vermeiden Sie es, Ihre Piercings mit schmutzigen Händen zu berühren, da dies Bakterien einschleppen und Infektionen verursachen kann.
  • Entfernen Sie Ihre Ohrringe während des Heilungsprozesses nicht, da dies dazu führen kann, dass sich das Loch verschließt oder gereizt wird.

Hilfreiche Tipps: Expertenrat zur Wartung von Ohrlochstechen

Möchten Sie, dass Ihre Ohrpiercings in Topform bleiben? Befolgen Sie diese praktischen Tipps:

  • Verwenden Sie hypoallergene Ohrringe aus Materialien wie Titan, Chirurgenstahl oder Gold, um das Risiko von Reizungen und Infektionen zu verringern.
  • Wenn Sie Anzeichen einer Infektion wie Rötung, Schwellung oder Ausfluss bemerken, wenden Sie sich sofort an einen Arzt.
  • Gönnen Sie Ihren Ohren eine Pause, indem Sie ab und zu Ihre Ohrringe abnehmen, insbesondere bei Aktivitäten, die Reizungen verursachen können, wie Schwimmen oder Sport.

Jetzt ist es an der Zeit, Ihr neues Ohrpiercing zu präsentieren . Schauen Sie sich unsere meistverkaufte Ohrringkollektion an, wie die erstaunlichen Emily Heart and Star Hook-Ohrringe in Silber , Zaha Abstract Mixed Metal Lever-Ohrringe in Gold , Aqua Blue Crystal Drop-Ohrringe und Keira Gold Gemischte Stern-Duo-Ohrringe

,

FAQs: Antworten auf Ihre brennenden Fragen

F: Wie lange dauert die Heilung von Ohrpiercings?

A: Die Heilungszeit variiert je nach Person und Art des Piercings. Im Allgemeinen dauert die Heilung von Lappenpiercings etwa 6 bis 8 Wochen, während bei Knorpelpiercings die Heilungszeit zwischen 3 und 6 Monaten liegen kann.

F: Kann ich meine Ohrringe während des Heilungsprozesses wechseln?

A: Warten Sie am besten, bis Ihre Piercings vollständig verheilt sind, bevor Sie Ihre Ohrringe wechseln, da ein vorzeitiges Entfernen der Ohrringe zu Komplikationen führen kann.

F: Ist es normal, dass meine Piercings jucken oder sich leicht wund anfühlen?

A: Leichter Juckreiz und Schmerzen können während des Heilungsprozesses normal sein, solange keine Anzeichen einer Infektion vorliegen. Wenn Sie besorgt sind oder Rötungen, Schwellungen oder Ausfluss bemerken, wenden Sie sich am besten an einen Arzt.

F: Woher weiß ich, ob mein Ohrpiercing infiziert ist?

A: Anzeichen einer Infektion können Rötung, Schwellung, Schmerzen, Ausfluss (Eiter) und Wärme um das Piercing herum sein. Wenn Sie eine Infektion vermuten, wenden Sie sich an einen Arzt.

F: Kann ich mit einem neuen Ohrlochstechen schwimmen?

A: Vermeiden Sie am besten Schwimmbäder, Whirlpools und andere Gewässer, bis Ihre Ohrlöcher vollständig verheilt sind, da sie Bakterien einschleppen und das Infektionsrisiko erhöhen können. Wenn Sie schwimmen müssen, sollten Sie zum Schutz Ihrer Piercings wasserfeste Bandagen oder eine spezielle Ohrabdeckung in Betracht ziehen.

Fazit: Halten Sie Ihre Ohren glücklich und gesund

Wenn Sie unserer umfassenden Anleitung zum Reinigen von Ohrpiercings folgen, sind Sie bestens gerüstet, um Ihre glänzenden neuen Löcher sauber, gesund und frei von Infektionen zu halten. Denken Sie daran, dass Konsistenz bei der Pflege von Ohrpiercings entscheidend ist. Reinigen Sie Ihre Piercings daher regelmäßig und befolgen Sie unsere Expertentipps für einen reibungslosen Heilungsprozess. Viel Spaß beim Putzen!

Subscribe 💌 & Enjoy 10% Off Your First Order! 🛍️✨

Warenkorb

Herzlichen Glückwunsch! Deine Bestellung ist für den kostenlosen Versand qualifiziert. Sie sind €40 EUR Weg vom kostenlosen Versand.
Keine weiteren Produkte zum Kauf verfügbar